Modellbahnshop

 

Modellbahn: Die Tests

BR 642 Desiro FLM

Drehscheiben Spur N

BR 216 Brawa

E 10 Hobbytrain

Bahnhof Spur N Modelle

BR 218 Minitrix

Fleischmann Kranzug

BR 139 Hobbytrain

BR 110 Fleischmann

KLV 53 Hobbytrain

Home

Tests: Kleiner Ratgeber für den Einkauf von Loks & Co

Willkommen im Menü Testberichte! Hier werde ich meine Erfahrungen mit diversem Modellbahn Zubehör schildern. Primär Lokomotiven, denn die interessieren wohl am meisten, weil neben Modelltreue und Optik hier auch die Technik wichtig ist. Wie laufen die Schätzchen? Sind die Langsam-Fahreigenschaften gut? Wie ist die Zugkraft aus? Soweit nicht anders vermerkt, handelt es sich jeweils um Spur N.

Modellbahnshop

Modellbahnlokomotiven: Wie gut sind die Fahreigenschaften?


Tags: Modellbahn Traumanlagen Flexgleise verlegen Bahnhof Stadthäuser Bilder Modellbahnanlage Wasserturm Lokomotiven Modellbahnanlagen Landschaft bauen Oberleitung Elektronik Modelleisenbahnanlagen Besandungsanlage Untersuchungsgrube Drehscheibe Unterbau Bekohlungsanlage Modellbausätze Modelleisenbahn Figuren Micro-Layouts Lichter Ladegut Güterwaggons Fotos Gleisschotter Spur N Modelleisenbahnen Digital Hochofen Hafen Gleispläne Modellbahnshop Anlagenbau Spur H0


Die "Testumgebung"…

…ist meine Modellbahnanlage! Sie ist rein analog betrieben, d.h. ganz klassisch mit dem guten alten Trafo (1 x Titan, 1 x der Fleischmann), dazu Schienen Marke Fleischmann Piccolo, die zwar größtenteils schon einige Jahrzehnte alt sind, aber gut gepflegt. Somit "Testbedingungen", wie sie noch immer bei vielen anzutreffen sein dürften. Die Produktbeschreibungen beziehen sich also nur auf analoge Modelle; keine Digitalsteuerungen! Und das Argument, dass die alten Gleise möglicherweise für schlechte Fahreigenschaften verantwortlich sein könnten, zählt nicht. Schließlich gelten diese Bedingungen ja für alle Lokomotiven, und nicht nur für ein bestimmtes Modell.


Die "Testbedingungen"

Natürlich kann und will ich mich nicht mit den objektiven Tests einer Stiftung Warentest oder ähnlichen Institutionen messen. Hier wird nichts gemessen und geprüft, hier wird nichts zerlegt und es werden auch keine Nieten gezählt. Stattdessen: Lok aufs Gleis und los! Hier geht es einfach nur um eine persönliche Meinung, ohne dabei zu sehr ins technische Detail zu gehen. Nicht mehr und nicht weniger. Wenn etwas gefällt, gibt es maximum 5 Sterne, wenn nicht, dann werde ich das auch so benennen.
Neben Loks sollen in Zukunft aber auch noch anderen Produkte aus dem Modellbahn Zubehör dazu kommen, wie Trafos, Fahrregler, Modellbausätze und Ähnliches - eben all das Technikgedöns rund um die Modelleisenbahn, wo man gerne vorher weiß, ob und wie es funktioniert.

Modellbahnshop: Ladengeschäft oder online kaufen?

Der Modellbahnshop als Ladengeschäft erweist sich nicht selten als die bessere Adresse, denn neben kompetenter Beratung kann hier direkt im Laden eine Proberunde gefahren werden. Da sieht man gleich, was man bekommt. Ein online Shop dagegen versucht in der Regel, mit Rabatt oder Discountpreisen zu punkten. Freilich sind günstige Preise im Modellbahn Versand mit dem Risiko verbunden, das bei Nichtgefallen ein nerviger Umtausch ansteht. Wem was lieber ist - diese Entscheidung liegt letztlich bei jedem Einzelnen.
Tipp: Ein spezialisierter Modellbahnversand! Hier kann günstig online gekauft werden, dennoch steht bei Bedarf auch kompetente Beratung per Telefon zur Verfügung.


Im Test bisher:

- Fleischmann BR 642 Desiro
- Drehscheiben Spur N
- Brawa BR 216 ozean-beige
- Minitrix BR 218 altrot
- 90 t Kranzug Set Fleischmann
- Hobbytrain E 10 (blau)
- Hobbytrain BR 139 (grün)
- Fleischmann BR 110 (ozeanblau/beige)
- Bahnhof Spur N: Großer Marktüberblick und Vergleich der Modellbausätze
- Hobbytrain Rottenkraftwagen
Wird fortgesetzt!

Mehr Details zu einzelnen Modellen findet sich ggflls. unter www.spurweite-n.de

Lokomotiven kaufen? Ein Wort an die Modellbahn Hersteller!

Im November 2013

Auch wenn ich mich selbst nicht zu den wirklich ambitionierten Modellbahnern (oder gar "Nietenzählern") rechne, und nur wenig Zeit habe für das Hobby oder den Besuch einer Modelleisenbahnbörse: Wenn mir in den letzten Jahrzehnten eine Entwicklung aufgefallen ist, dann die, dass der Modellbahnkauf nicht mehr, so wie früher üblich, im Spielwarenhaus irgendwo zwischen Teddybären und Legosteinen stattfindet. Modelleisenbahn ist heute ein hochtechnisiertes (und nicht billiges) Hobby; entsprechend ist die Klientel erwachsen, zahlungskräftig, und auch fachlich anspruchsvoll. Ausnahmen bestätigen die Regel, aber wer Loks oder Zubehör für die Modellbahn kaufen will, der macht das zunehmend im Modellbahnshop, zumindest aber in spezialisierten Fachabteilungen.

Vor diesem Hintergrund mag mir nicht ganz einleuchten, dass Produkte oft nicht so sind, wie man es sich wünscht. In 2012 und 2013 kam einiges an Modellbahn Lokomotiven hinzu, und in vielen Fällen war das, was aus der Packung kam, nicht zufriedenstellend. Angefangen von ölverschmierten Rädern, über schlechte Lackierungen und flackernde Leuchten, bis hin zu schlechten Fahreigenschaften. Die Rede ist von fabrikneuen Loks, und das quer durch alle Produzenten. Details hierzu in den jeweiligen Erfahrungsberichten.

Persönliches Pech, dass ausgerechnet ich oft "Montagsprodukte" erwische? Oder liegt es daran, dass die Modelleisenbahn Hersteller noch immer versuchen "über Preis" zu verkaufen und hierbei Abstriche in der Qualität bzw. Qualitätskontrolle machen? Zugegeben, nur eine persönliche Erfahrung, und ohne Anspruch auf Allgemeingültigkeit. Aber angesichts derart offenkundiger qualitativer Streuungen in der Produktion an dieser Stelle ein persönlicher Wunsch an die Modellbahn Hersteller: Bitte keine billigen Modelle (im Sinne von qualitativ schlecht) - sondern gute und hochwertige Modelle! Dafür bin ich dann gern bereit, den Preis zu zahlen, was das eben kostet. Und wenn der Preis etwas höher ist, dann ist das eben so.

Die Menschheit kann zum Mars fliegen, also muß es doch auch möglich sein, für Spur N Modellbahn Lokomotiven zu konstruieren, die aus der Schachtel heraus einwandfreie Langsamfahreigenschaften haben, Weichen und Kreuzungen seidenweich passieren ohne zu murren, ein Nachlaufverhalten haben, das den Namen auch verdient (oder am besten gleich einen Faulhaber Motor), über hohe Zugkraft verfügen, und dabei auch noch vorbildgetreu aussehen. Dass es möglich ist, zeigen ja einige Modelle. Also liebe Hersteller - warum nicht immer so? Hohe Modelltreue und gute Fahreigenschaften SIND wichtig, ansonsten kann ich mir auch eine Holzeisenbahn kaufen.